..

 



Versammlungen des Vereins.

_______

 

Jahresversammlung. *)

Die 58. Jahresversammlung des Vereins fand vom 28. bis 30. Juli 1890 in der Stadt Eschwege statt. Am 28. um 6 Uhr Abends hielt der Gesammtvorstand des Vereins seine vorberathende Sitzung. Darin war der Kasseler Vorstand vertreten durch die Herren Bibliothekar Dr. Brunner und Museums-Custos Lenz, der von Hanau durch die Herren Dr. med. Eisenach und Gymnasial-Oberlehrer Dr. Wackermann; als Vertreter des Marburger Zweigvereins erschien später noch Herr Conservator Dr. Bickell. Die Zweigvereine von Fulda, Schmalkalden und Rinteln waren leider diesmal nicht vertreten. Nachdem die Tagesordnung für den folgenden Tag festgesetzt war, nahm Herr Dr. Brunner Veranlassung, auf den Zustand der Vernachlässigung hinzuweisen, in dem sich die älteren hessischen Chronisten u. s. w. befänden, indem sie zum Theil überhaupt noch nicht, zum Theil nur mangelhaft herausgegeben seien. Er bezeichnete eine den heutigen Anforderungen entsprechende Herausgabe der hessischen Geschichtsschreiber als eine Ehrenpflicht und dankbare Aufgabe für den Verein, deren Erfüllung dringend zu wünschen sei. Man erklärte sich im Prinzip mit den Ausführungen des Herrn Dr. Brunner einverstanden. Nach Schluss der Sitzung vereinigten sich die Herren vom Vorstande mit den inzwischen zahlreich erschienenen einheimischen und auswärtigen Mitgliedern im grossen Saale des Bahn- [Bahn-Hotels]

______________

*) Der Bericht gründet sich auf eine ausführliche Darstellung von —r in der Casseler Allgemeinen Zeitung.

Mittheilungen.                                                            l

 

..

 
 
vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite