..

4

[Aufschwung] schwung nehmen werde. — Der Kassenführer Herr Professor Lenz erstattete hierauf Bericht über die finanzielle Lage des Vereins im Rechnungsjahre 1890/91, die eine erfreulicher Weise recht günstige war. Die Rechnung war durch Herrn Landesrentmeister Dombrowsky geprüft und richtig befunden, woraufhin dem Herrn Kassenführer von der Versammlung Entlastung ertheilt wurde.

Es wurden alsdann folgende Anträge des Gesammt-Ausschusses durch Einstimmigkeit zum Beschluss erhoben :

  1. Der Jahresbeitrag für 1892—93 wird auf 3 Mark festgesetzt.
  2. Dem Zweigverein Marburg werden behufs Erweiterung der kunstgeschichtlichen Sammlungen des Vereins im Schlosse daselbst wie bereits im Vorjahre 500 Mark überwiesen *).
  3. Als Ort der nächsten Jahresversammlung wird die Stadt Hofgeismar bestimmt, nachdem der Herr Vorsitzende das sehr herzliche Einladungsschreiben des dortigen Stadtrathes, unterzeichnet vom Herrn Bürgermeister Schirmer, zur Verlesung gebracht hatte.
  4. Von der Beschickung der Jahresversammlung des Gesammtvereins der deutschen Geschichts- und Alterthumsvereine, welche im September dieses Jahres zu Münster i. W. tagen wird, durch einen officiellen Vertreter wird abgesehen.
  5. Einem Antrage des Herrn Pfarrers Wissemann-Kassel : »Die Jahresversammlungen künftighin wieder in den Beginn der Woche zu verlegen«, soll für die Folgezeit entsprochen werden.

Der geschäftliche Theil der Sitzung war hiermit erledigt und der Vorsitzende ertheilte nunmehr dem Herrn Oberlehrer Stendell aus Eschwege das Wort,

______________

*) Ein Antrag auf Erhöhung dieses Betrages, den Herr Dr. Bickell mit dem Hinweis auf die sich fortwährend steigernden Preise der zu erwerbenden Gegenstände einbrachte, wurde von ihm selbst wieder zurückgezogen, als ihm entgegnet wurde, dass der Vorstand bereit sei, etwaige ausserordentliche Nachforderungen nicht ohne Weiteres von der Hand zu weisen.

 

 

 

..

 
 
vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite