..

7

Abschluss.

                                                                                                                                Mark.     Pf.

A.     Einnahmen.......................................................... 6958        20

B.      Ausgaben........................................................... 6944        04

                                                                                        14         16

 

III. Vorstand und Mitglieder.

Aus dem Gesammtvorstand trat im Sommer 1898, veranlasst durch Ueberbürdung mit ärztlicher Praxis und angestrengter Thätigkeit als Stadtverordneter, Herr Sanitätsrath Dr. Eisenach in Hanau aus; an seine Stelle wählte der Hanauer Zweigverein Herrn Landgerichtsrath Dr. Brandt.

Dem Gesammtvorstand gehören z. Z. an in Cassel: die Herren Bibliothekar Dr. Brunner (Vorsitzender), Landesbrandkassendirector und Beigeordneter der Residenz Dr. Knorz (stellvertr. Vorsitzender), Bibliothekar Dr. Scherer (Schriftführer), Prakt. Arzt Dr. med. Schwarzkopf (stellvertr. Schriftführer), Landesbankrath Freiherr Wolff von Gudenberg (Kassenführer), Major z. D. von und zu Löwenstein (Bibliothekar) und Directorialassistent am Königl. Museum Dr. Boehlau (Conservator der Casseler Sammlungen).

In Fulda: Herr Geh. Baurath Hoffmann.

In Hanau: die Herren Prof. Dr. Suchier (Vorsitzender des Zweigvereins) und Landgerichtsrath Dr. Brandt.

In Marburg: die Herren Geh. Archivrath Dr. Koennecke (Vorsitzender des Zweigvereins), Archivrath Dr. Reimer (stellvertr. Vorsitzender), Bezirksconservator Dr. Bickell (Conservator der Marburger Sammlung) und Prof. Dr. Schröder.

In Schmalkalden: Herr Major z. D. Weschke (Vorsitzender des Zweigvereins).

Von seinen Ehrenmitgliedern sind dem Verein die Herren Kreisgerichtssekretär z. D. Stern, gest. zu Cassel am 5. September 1898 (s. u. C.), und Königl. Regierungspräsident Graf Clairon d’Haussonville, gest. zu Merseburg am 28. Januar 1899, durch den Tod entrissen worden.

 

 

..