..

- 14 -

Herrn Oberlehrer, Professor Dr. phil. Joseph Schmitt in Hersfeld,

„        Medizinalrat Dr. med. Moritz Evers in Hersfeld,

„        Bierbrauereibesitzer Jean Steinweg in Hersfeld,

„        Zahnarzt Wilhelm Nauheimer in Hersfeld,

„        Lehrer Theodor Ackert in Hersfeld,

„        Rentner Karl Zickendraht in Hersfeld,

„        Gerichtssekretär a. D. Karl Freese in Bochum,

„        Zollinspektor Max Schmidt in Berlin,

„        Rechnungsrat Robert Duckstein in Berlin,

„        Hotelbesitzer Emil Engelhart in Wolfhagen,

„        Landesrentmeister Wilhelm Dohme in Wolfhagen,

„        Pfarrer Hermann Aschenbach in Wolfhagen,

„        Apotheker Dr. phil. Wilhelm Hardt in Wolfhagen,

„        Ingenieur Karl Rinninsland in Lichtenberg,

„        Zollinspektor Emil Reith in Lüneburg,

„        Pfarrer Adam Heilmann in Göttingen,

„        Konsistorialrat Professor Dr. theol., phil. et jur. Karl Mirbt in Göttingen,

„        Lehrer Karl Dittfurth in Marienborn,

„        Steuerinspektor Arnold Buenz in Heide,

,,       Gutspächter Georg Pachten in Hof Kühnbach,

„        Kreissekretär Heinrich Heuckeroth in Melsungen,

„        Regierungsbaumeister Ernst Seckel in Tilsit,

„        Dr. phil. Ludwig Armbrust in Berka,

„        Postmeister August Ritter in Schlüchtern,

„        Rektor Gottfried Völcker in Schlüchtern,

„        Oberregierungsrat Springorum in Wiesbaden,

„        Straßenmeister Heinrich Konrad Finis in Frankenberg,

„        Oberleutnant Normann Viktor Treusch von Buttlar-Brandenfels
          in Breslau,

„        Professor Dr. phil. Albert Köster in Leipzig,

„        Kaufmann Arthur Weiffenbach in Oberkaufungen,

„        Oberlandmesser August Baldus in Fulda,

„        Lehrer Heinrich Körber in Unterhaun,

„        Revierförster Robert Schirmer in Fulda,

„        Winterschuldirektor Ernst Rehbock in Fritzlar,

„        Oberlehrer Professor Dr. phil. Emil Garthe in Eschwege,

„        Rentner Eduard Koch in Eschwege,

„        Bibliothekar Dr. phil. Siegmund Keller in Marburg,

„        Dr. phil. G. Marseille in Schloß Bischofstein.

 

Zahlenmäßig stellt sich die Mitgliederbewegung, wie folgt, dar:

Bestand am 15. Mai 1912 (ohne die Ehrenmitglieder) ............. 1945     Mitglieder.

Zugang ..................................................................................     90            „      

Zusammen................ 2035     Mitglieder.

 

..