..

 

Die neuen

Mitglieder 1971/72:  

Cloos, Rolf, Ingenieur, Bad Hersfeld

Heckmann, Leni, Bad Hersfeld

Stengel, Christa, Bad Hersfeld

von Stingl, Anne, Redakteurin, Bad Hersfeld

verstorbene Mitglieder:

(1.4.1971—31. 3.1972)

Gräter, Hans, Bad Hersfeld

Schumann, Karl, Architekt, Bad Hersfeld

Ferdinand Groscurth

 

II. BIEDENKOPF

Tätigkeitsbericht :

Fahrten wurden im vergangenen Sommer nicht durchgeführt, da wegen des Biedenkopfer Grenzgangs zum Wochenende keine Teilnehmer frei waren.

Gemeinsam mit dem Geschichtsverein für den Kreis Biedenkopf läßt der Landesarchäologe, Prof. Dr. Schoppa in Wiesbaden, unterstützt vom Kreis Biedenkopf, ein Verzeichnis vor- und frühgeschichtlicher Funde und Fundstellen im Kreis Biedenkopf anfertigen. Die Arbeit liegt in Händen von Herrn J a n k e , Braunfels. Von Mai bis September 1970 waren Mitglieder des Vorstandes und des Geschichtsvereins in kleiner Gruppe fast jeden Sonnabend, auch sonntags, unterwegs im Kreis zur Registrierung und Kartierung der Funde. Die Arbeit wird in diesem Sommer weiter geführt.

              

Teilnahme an Veranstaltungen:

Am 9. 5. besuchte die Frankenberger Gruppe des Heimatbundes für Kurhessen und Waldeck Biedenkopf. Herr Bäumner führte sie durch Stadt und Schloß, ebenso führte er am 29. 6. 1970 eine Gymnastikgruppe des Kulturringes Gemünden a. d. Wohra.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Geschichtsvereins für den Kreis Biedenkopf fand am 20. 1.1971 im Hotel Krone, Biedenkopf, statt. Da Herr Janke krankheitshalber verhindert war, verlas die Vorsitzende seinen Bericht über „Vor- und frühgeschichtliche Funde im Hinterland“ (mit Lichtbildern).

Weitere Vorträge: Die VHS Biedenkopf veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein ein „Seminar zur Geschichte des Hinterlandes“. Im Berichtsjahr wurden 2 Vorträge gehalten:

Am 11.2.1971 sprach Oberlandesgerichtsrat Bettenhäuser, Kassel, über „Bandenwesen in Hessen — Neues aus alten Kriminalakten“.

Am 18. 3. 1971 sprach Oberarchivrat Dr. Demandt, Marburg, über „Fragen zur hessischen Geschichte — aus der Arbeit eines Marburger Archivars“.

Am 21. 3. 1971 sprach Eberhard Bauer, Laasphe, über „Aus der Geschichte Wittgensteins“.

 

Veröffentlichungen des Vereins und von Mitgliedern des Vereins:

Die „Hinterländer Geschichtsblätter“ erschienen wie üblich mit 4 Nummern als Jahrgang 49 —1970, im März mit Nr.1, Jahrgang 50 —-1971.

Karl Huth, „Herzhausen — ein hessisches Kleinod“, herausgegeben vom Gemeindevorstand der Gemeinde Herzhausen, 1971.

Karl Huth, „Wolfgruben, aus Vergangenheit und Gegenwart“, herausgegeben vom Gemeindevorstand der Gemeinde Wolfgruben, 1971.

14

 

..