..

- 6 -

 

Stiftung einer Georg-Landau-Medaille

Hans-Enno Korn

 

Der Hauptausschuß des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde hat im Jahr 1983 beschlossen, zum Jubiläum des Geschichtsvereins im Jahre 1984 eine "Georg-Landau-Medaille" zu stiften, die als Auszeichnung für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der hessischen Landesgeschichte dienen soll. Mit der Medaille soll zugleich die Erinnerung an den hessischen Archivar und Historiker Georg Landau (1807-1865) wachgehalten werden, der mit seinen historischen Arbeiten den Rahmen der politischen Historie überwand und der Geschichtswissenschaft durch die Einbeziehung Stammes-, namen- und volkskundlicher Fragestellungen - insbesondere auf dem Gebiet der Haus- und der Trachtenforschung -neue Wege wies. Er ist damit zu einem der Begründer der modernen "Geschichtlichen Landeskunde" geworden. Er war zudem einer der Gründer und unermüdlichen Förderer des Gesamtvereins der deutschen Geschichts- und Altertumsvereine.

 

Die Georg-Landau-Medaille wird bei der Festversammlung des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde am 24. Juni 1984 zum erstenmal verliehen werden, und zwar an Dr. Dr. h. c. Karl E. Demandt und an Prof. Dr. Walter Heinemeyer. Prof. Heinemeyer, heute Vorsitzender des Gesamtvereins der deutschen Geschichts- und Altertumsvereine und zugleich Vorsitzender der Historischen Kommission für Hessen, war von 1958-1967, Dr. Demandt von 1967-1976 Vorsitzender unseres Vereins.

 

Entwurf: Dr. Ulf-Dietrich Korn, Münster i.W.

 

 

 

 

..