..

-26-

Stammtischtreffen, Grenzgänge, Ausstellungen etc. Das Vortragsprogramm, meist im Winterhalbjahr, wird, in der Regel im Sommerhalbjahr, durch Exkursionen bzw. Aus stellungen ergänzt.

 

Haushalt

Die Aufwand- und Ertragsrechnung schließt zum 31.12.1987 mit je DM 192.064,70 ab. Wesentliche Einnahmen sind die Beiträge (DM 59.455,23), Zinserträge (DM 16.586,57), Erlöse aus den Bücherverkäufen (DM 7.408,10) und zweckgebundene Beihilfen für die Zeitungsverfilmung (DM 95.882,90) wie Veröffentlichungen (DM 12.731,90). Wesentliche Ausgaben entstanden für Druckerzeugnisse (DM 57.468,42), den Tag der hessischen Landesgeschichte (DM 3.325,68), die Zeitungsverfilmung (DM 95.882,90) und die allgemeine Verwaltung des Vereins einschließlich Zuwendungen an die Zweigvereine mit Geld und Sachmitteln (DM 12.006,33). 1987 erhielten Zuwendungen die Zweigvereine Hofgeismar (DM 610,) und Melsungen (DM 1.000,). Zwei Anträge des Zweigvereins Homberg/Efze werden, da sie im Widerspruch zu einer Grundsatzregelung des Hauptausschusses stehen, dem Hauptausschuß zur abschließenden Beschei dung vorgelegt.

 
Spenden, die Mitgliedsbeiträge, der Bücherverkauf wie die sonstigen Erträgnisse decken gerade die jährlich wiederkehrenden Ausgaben für "ZHG", "MHG", "Forschungen", Verwaltung und eine gewisse Bezuschussung der wissenschaftlichen Arbeit im Verein wie in seinen Teilgliederungen. Gemäß Beschluß des Hauptausschusses, nach bitteren Erfahrungen in der Vergangenheit, wird eine Rücklage von zwei Jahres sätzen der regulären Ausgaben gebildet. Eine größere Zahl anstehender Projekte des Vereins bzw. seiner Teilgliederungen sind ohne zweckgebundene Beihilfen nicht zu finanzieren. Zugleich mit dem Dank für bisherige Zuwendungen richtet der Verein an seine Förderer vor Ort und im Land die herzliche Bitte, die gemeinnützige Arbeit des Vereins weiterhin zu unterstützen.

 

Würdigung des ehrenamtlichen Einsatzes

Die Tätigkeit des Vereins ist ohne den selbstlosen Einsatz ehrenamtlicher Förderer und Helfer nicht verstellbar. Der Dank gilt gleichermaßen Autoren, Referenten, Herausgebern, Redaktionsausschüssen, Ausgrabungs- und Exkursionsverantwortlichen, Vorstands- und Beiratsmitgliedern. An alle richte ich die Bitte, den Verein auch weiterhin bei seinen Bemühungen um die Förderung und Verbreitung der Kenntnis von Geschichte und geschichtlicher Landeskunde Kurhessens und Hessens zu unterstützen.

Dr. Hans-Jürgen Kahlfuß, Vorsitzender

 

EHRUNGEN

 

Grundlage: Ordnung für Ehrungen vom März 1986

 

Ehrenmitglieder 1987

Dr. Wilhelm Engelbach (Zweigverein Kassel)

 

Goldene Ehrennadel 1987

Wolfgang Hermsdorff (Zweigverein Kassel)

Paul Dietzler (Zweigverein Melsungen)

Ruth Gauland (Zweigverein Melsungen)

Herbert Simon (Zweigverein Melsungen)

Wolfgang Rumpf (Zweigverein Marburg)

 

..