..

-24-

Otto Zelinka, Schulrat a.D., geb. 23.8.1898 in Wien, Lehrer in Teplitz-Schönau/Böhmen, seit 1958 in Hessen, in Marburg seit seiner Pensionierung, Mitglied im Zweigverein Marburg seit 1964, silberne Ehrennadel, nahm an den Veranstaltungen des Geschichtsvereins, Vorträgen und Exkursionen regen Anteil, die ihm die neue Heimat erschlossen.

---

Nachruf

Der Zweigverein Schwalm trauert um Erich-Günther Klein, der für alle unerwartet am 23. Mai 1988 verstarb. Erich-Günther Klein war Studiendirektor im Kirchendienst und arbeitete seit 40 Jahren als Lehrer und Leiter des Schulseminars an der Melanchthonschule in Willingshausen-Steinatal. Als es im Jahre 1984 darum ging, den hiesigen Zweigverein neu zu beleben, hat sich E.-G. Klein sofort bereitwillig zur Verfügung gestellt und aktiv an der Vereinsarbeit mitgewirkt. Seine sachlichen und aufgrund seines Studiums der Geschichte und Alten Sprachen stets wohlfundierten Beiträge haben die Diskussionen und Führungen bereichert. Aus seiner Feder stammen Beiträge zur Entwicklung der Melanchthonschule in den Jubiläumsjahrbüchern dieser Schule.

Kurt Freytag

---

Nachruf

Der Zweigverein Eschwege trauert um Werner Simon (*1915 1988) aus Grebendorf. Sein großes Interesse galt der Geschichte seiner Heimat und ihrer Erforschung. Seit über einem Jahrzehnt betreute er ehrenamtlich das Eschweger Stadtarchiv, das erst durch seine vorbildliche Arbeit, durch Aufbau und Weiterentwicklung zu einem nützlichen und unverzichtbaren Instrument für jede Art Heimatforschung gemacht wurde. Werner Simon war viele Jahre im Vorstand und im Beirat der Historischen Gesellschaft des Werralandes und im Vorstand des Geschichtsvereins Eschwege tätig. Seine Leistungen sollten durch die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes gewürdigt werden. Sein Handeln war von Hilfsbereitschaft und menschlicher Wärme geprägt.

 

EHRUNGEN

 

Am 21.9.1988 erhielt Dr. Waldemar Zillinger, Vorsitzender des Zweigvereins Bad Hersfeld, den Ehrenbrief des Landes Hessen. Gewürdigt wurden damit seine Tätigkeit als Vorsitzender des Zweigvereins Bad Hersfeld, als stellvertretender Vorsitzender des VHG, als Stadtverordneter und Vorsitzender des Denkmalbeirates der Stadt Bad Hersfeld, als Verwalter des Stadtarchivs, als Kirchenvorsteher und Mitglied des Gesamtverbandsvorstandes der ev. Kirchen von Bad Hersfeld, sein Wirken im Kreisvorstand des Deutschen Lehrerverbandes Hessen, als Personalratsvorsitzender des Personalrates der Modellschule Obersberg in Bad Hersfeld und in der Historischen Kommission für Hessen (Hauptausschuß).

---

 

..