..

45

 

sonders [Besonders] hilfreich sind die vielen Illustrationen und Kommentare, die als Marginalien dem Originaltext hinzugefügt wurden. Heinrich Schmidtmann wuchs in einer einfachen Handwerkerfamilie auf und begann seine Karriere als Lehrling in der "ehrbaren Zunft der Maurer und Steinhauer". Durch handwerkliches Geschick, durch Fleiß und den beständigen Willen zur Fortbildung wurde er Architekt und erfolgreicher Bauunternehmer, der in einer großen Zeit wirtschaftlichen Aufschwungs in Kassel stets die Gunst der Stunde zu nutzen wußte. Die Stadtsparkasse Kassel hat das Buch in ihrer Reihe "Kassel trifft sich - Kassel erinnert sich" herausgegeben. Durch eine Sonderauflage, die die "Freunde des Stadtmuseums Kassel e.V." übernommen haben, ist das großzügig ausgestattete Buch auch der breiten Öffentlichkeit zu gänglich.

Rainer Olten

 

Heinrich Schmidtmann (1842 - 1921) Bauhandwerker und Unternehmer in Kassel: Erinnerungsbilder, bearbeitet von Karl Hermann Wegner, Sonderauflage als Bd. 3 der Reihe "Quellen und Perspektiven zur Entwicklung Kassels, hrsg. von den Freunden des Stadtmuseums Kassel e. V., Kassel 1993, 180 S., DM 29,50, erhältlich im Buchhandel oder im Stadtmuseum Kassel, Ständeplatz, 34117 Kassel.

 

Auswanderung aus Kurhessen. Nach Osten oder Westen?

Es ist ein verbreitetes Vorurteil, daß Hessen als "Fußkranke der Völkerwanderung" besonders seßhaft sind. Ist wohl deshalb bislang keine Geschichte der Auswanderung aus Hessen-Kassel geschrieben worden? Scheint es dann nicht unglaublich, daß ein Hesse Sydney gegründet hat, der Schah von Persien einen hessischen Hofmaler beschäftigte, daß ein Kasseler Maler auf Java eine Kunstakademie gründen wollte, ein Hesse in Abessinien missionierte und eine Marburger Bäckersfrau ihre Tunichtgute von Ehemann und Sohn mit den hessischen Truppen nach Amerika verkaufte? Die heiratswütige Guthmännin, "bös über das ganze Land, weil sie niemand lieben wollte", entschloß sich zur Auswanderung nach Ungarn, und arme Eltern schickten im 19. Jahrhundert auch kleine Kinder allein nach Amerika oder sogar nach Afrika. Alle diese phantastischen Geschichten sind historische Fakten. Die vorliegende Studie hat sich zum Ziel gesetzt, die Motive, die Hessen zur

 

 

..