Willkommen auf der Website des Zweigvereins Schwalm!
 

Im Herbst des Jahres 1984 fanden sich geschichtsinteressierte Bürgerinnen und Bürger aus der Schwalm unter Führung von Dipl. Ing. August Helwig (†) und Dankwart Sieburg (†) bereit, zum zweiten Mal mit einer Neugründung des Geschichtsvereins Schwalm im Verbund des »Verein[s] für Hessische Geschichte und Landeskunde e.V. Kassel« an die Öffentlichkeit zu treten. Eine erste Neugründung im Jahre 1951 unter Vorsitz von Pfarrer Alfred Giebel (†), dessen Nachfolger im Jahre 1955 August Helwig wurde, hatte nur zwei Jahrzehnte Bestand.

 
 
"Ampt Ziegenhain" , Ausschnitt Schleenstein'sche Karte (1705-1715), Maßstab 1:52 629, mit den Wappen von Ziegenhain, Neukirchen und Treysa
Karte: Reproduktion eines Archivstückes des Hessischen Landesamtes für Bodenmanagement und Geoinformation, Wiesbaden

Ingenieuroffizier Oberstleutnant Johann Georg Schleenstein (1650-1729) legte zum erstenmal
im Auftrag des hessischen Landgrafen Karl einen zuverlässigen Atlas von Hessen-Kassel vor.
 

Interessanterweise geht aus einem Bericht der Zeitung »Hessenland« aus dem Jahre 1895 hervor, dass bereits ein älterer Geschichtsverein in der Schwalm existiert haben muss, welcher die Ehre hatte, vom 22. bis 24. Juli desselben Jahres in Ziegenhain das 61. Jubiläumsfest des Gesamtvereins für Hessische Geschichte und Landeskunde unter großer Anteilnahme der Ziegenhainer Stadtwohnerschaft auszurichten.

Im Protokoll zur Neugründung des o. g. Zweigvereins Schwalm aus dem Jahre 1984 heißt es u. a. zur Zielsetzung: "Geschichtsverein auf neuem Wege heißt nun, dass bestimmte Schwerpunkte gesetzt werden. Gedacht ist bei der Themenwahl so vorzugehen, dass Geschichte, Brauchtum und Landeskunde sich ergänzen. Exkursionen und Bilder sollen dazu beitragen, Probleme, Ansichten und Ergebnisse zu vertiefen, also »vor Ort« Geschichte und Brauchtum zu erleben."

Im Jahre 1986 übernahm dann Dr. Kurt Freytag den Vorsitz im Verein, den er zuverlässig und tatkräftig bis zum Jahre 2002 führte. Seit dieser Zeit stand zunächst Hans-Ulrich König und nunmehr Hans Merle an der Spitze des Zweigvereins. Der Jahresbeitrag beläuft sich auf 35,00 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hans Merle (Vorsitzender)