..

VIII

Im Gershäuser Feld bei Waltersbrück, wo früher das Dorf Geroldishausen stand, findet sich neben dem Weg nach Schlierbach noch ein mit behauenen Steinen eingefasster Brunnen.

________

 

Die jetzige Gemarkung Jesborg begreift eine Menge von ausgegangenen Ortschaften in sich, offenbar zum Theil Bedungen des 12. und 13. Jahrhunderts. Die Felder dieser ehemaligen Wohnorte sind zu einem erheblichen Theile zu Wald geworden. Auch in dem Forstorte Mehlstäube findet man auf einer Fläche von vierzig Morgen Ackerraine und Ackerbeete, die von einer untergegangnen alten Landcultur sprechen.

F. v. G. z. G.

__________

 

Berichtigungen.

Band VIII, A. F. S. 267: Statt "Wigand, Johann, Günter, Eckhard und Heinrich von Bilsen ist zu lesen von Gilsen.

Ebenda S. 268 statt: Kaspar Schleue von Lenden wird es heissen müssen Schlaun von Linden.

Weiter S. 269 statt: Widekind von Ultershausen setze .... Uttershausen,

Band VI, N. F. S. 305: Der Lehensauftrag des Gerichts Walters­brück von Seiten derer von Löwenstein gen. Schweinsberg an Hessen, geschah nicht von dem letzten dieses Geschlechts, sondern bereits im Jahre 1358, wenn nicht früher. Vgl. Landau, Hessengau, S. 189.

F. v. G. z. G.

..