..

XCIX

Königliche Akademie der Wissenschaften zu München. Sitzungsberichte. Bd. II. Heft 3. 1887. Jahrg. 1888. Heft l u. 2.

Anzeiger des germanischen Museums in Nürnberg. Bd. II. Heft 1. Mittheilungen. II. Bd. Heft 1. — Katalog der im Museum befindlichen vorgeschichtlichen Denkmäler.

Verein für die Geschichte der Deutschen in Böhmen. Prag 1888. Jahrgang XXVI. Nr. 1—4.

Historischer Verein für Oberpfalz in Regensburg. Bd. XXXIII u. XXXIV. Neue Folge.

Gesellschaft für Geschichte und Alterthumskunde der Ostseeprovinzen Russlands. Sitzungsberichte. Jahrgang 1887. — Mittheilungen aus der livländischen Geschichte. Bd. XIV. Heft 2.

Mittheilungen des Vereins für Geschichte und Landeskunde zu Hohenzollern. Jahrgang 1887—88.

Historischer Verein der Pfalz. Katalog der historischen Abtheilung des Museums in Speier.

J. N. von Wilmowsky, Römische Mosaiken aus Trier mit 9 Tafeln. (Trierer Gesellsch. für nützliche Forschungen.)

Smithsonian Institution. Bureau of ethnology. Washington :

a) Bibliographie of the Eskimo language by Pilling.

b) W. H. Hohnes, the use of gold and other metalls.

c) Perforated stones from California by H. W. Henshaw.

d) C. Thomas, Work in Mound Exploitation.

e) Bibliography of the Siouan Languages by J. C. Pilling. Annual Report for 1885. Part. II.

Harzverein. Zeitschrift 1887. 2. Hälfte. 1888. 21. Jahrg. 1. Hälfte.

Annalen des Vereins für Nassauische Alterthumskunde. Bd. XX. 2. Hälfte. 1888.

Jahresbericht des hist. Vereins für Unterfranken und Aschaffenburg in Würzburg für 1888. — Archiv Bd. XXX. — M. Wieland, Die Stadt Würzburg im Bauernkrieg von Martin Cronthal, Stadtschreiber in Würzburg.

Pommersche Geschichtsdenkmäler. Bd. VI.

Historischer Verein für Niederbayern. Bd. XXV. 1888.

b) Museum.

Herr Gärtner Karl Seitz schenkte die im April und October auf seinem Acker aus zwei germanischen Gräbern zu Tage geförderten Gegenstände, nämlich von Bronze eine Lanzenspitze, einen Ring mit daran gefügtem Haken, 2 Messer, eine Nadel und einen Armring, 2 faustgrosse runde Steine, 2 kleine Thongefässe und Scherben verschiedener Art.

Herr Lehrer Schaack in Gross-Krotzenburg verschaffte dem Verein ein Sigillatastück mit dem Stempel TOCCAF, das beim Baggern an der Stelle der Römerbrücke dicht bei Hanau gefunden war.

Derselbe übergab als römische Fundstücke von Grosskrotzenburg einen Denar des Septimius Severus, einen Bronzelöffel, einen Backstein mit dreimal eingedrücktem Stempel der 22. Legion und einen anderen mit geringem Rest eines sehr grossen Vindelicierstempels.

Herr Wilhelm Lerch in Marköbel schenkte zwei bei seinem Neubau daselbst gefundene Töpferstempel SABINVS und TOCCA FECIT.

7*

 

..