..

21

3. Die General-Versammlung des Gesammt-Vereins der deutschen Geschichts- und Alterthums-Vereine fand vom 24. bis 27. September 1900 zu Dresden statt.

4. Die Commission zur Erforschung vorgeschichtlicher bezw. frühmittelalterlicher Befestigungen in Hessen, bestehend aus den Herren Dr. Eyse11 (Vorsitzender), Dr. Böhlau, Dr. Brunner, Dr. Lange und General-Major z. D. Eisentraut, ist in diesem Jahre sehr thätig gewesen. Es sind durchforscht und aufgenommen, zum grossen Theile auch bereits gezeichnet und zur Veröffentlichung durch den Verein vorbereitet: der Wall auf dem Hunrodsberg bei Cassel, die Wälle auf dem Hirzstein bei Elgershausen, die Befestigungen des Odenbergs, des Dörnbergs, des Helfensteins und des Hohlsteins, die Igelsburg bei Dörnberg, die Befestigungen der Altenburg bei Niedenstein und der gleichnamigen Burg bei Zimmersrode, die 3 Wallburgen am Nordrand des Höllenthals bei Albungen an der Werra, die Fetzgesburg bei Herbelhausen, der wüste Garten auf dem Kellerwald, sowie endlich der kleine Gudenberg und die Milseburg in der Rhön.

Hoffentlich können im Jahre 1902 die Mittel zur Veröffentlichung eines Theils der werthvollen Arbeiten vom Vereine bereitgestellt werden.

5. Zum 100jährigen Geburtstage von August Vilmar, geboren 21. November 1800 zu Solz in Kurhessen, gestorben 30. Juli 1868 als Professor der Theologie zu Marburg, berühmt zumeist durch seine in mehreren Auflagen erschienene „Geschichte der deutschen National-Literatur“, war Seitens des Vereins eine Gedenk-Feier in Gemeinschaft mit dem deutschen Sprach-Vereine am 22. November 1900 geplant. Dieselbe kam jedoch aus verschiedenen Gründen nicht zur Ausführung. Indessen liess der Kasseler Vorstand durch Vermittlung des Vorsitzenden des Zweig-Vereins zu Marburg auf Vilmars Grabe einen Kranz niederlegen, und in der Monats-Versammlung vom 28. Januar 1901 wurde ein auf Vilmar bezüglicher Vortrag gehalten.

 

..