..

- 79 -

voll die Vortrage. Herr Metropolitan Vilmar sprach in längeren Ausführungen über das Thema: "Gang durch die Geschichte Schmalkaldens". Herr Fachschullehrer Pistor entrollte nach Aufzeichnungen einer Schmalkalderin ein lebendiges Bild von dem häuslichen und gesellschaftlichen Leben in Schmalkalden am Anfang des vorigen Jahrhunderts, während Herr Regierungsrat Spannagel den von Lichtbildern unterstützten und mit Humor gewürzten Schlußvortrag hielt über : "Wanderungen durch hennebergische Dörfer und Kirchen". - Ein mit dem Meininger Geschichtsverein gemeinsam unternommener und allseitig befriedigender Ausflug nach dem an altertümlichen Bauten und geschichtlichen Erinnerungen so reichen Städtchen Römhild und den vorgeschichtlichen Befestigungswerken des kleinen Gleichberges (Reinsburg) bei Römhild beschloß die Veranstaltungen des Geschichtsvereins.


V. Hanauer Geschichtsverein.

Im Laufe des Jahres 1907/8 sind 20 Mitglieder neu eingetreten, 7 verstorben und 16 ausgetreten, so daß am 1. April 1908 die Gesamtzahl der Mitglieder 6 Ehrenmitglieder und 297 zahlende Mitglieder betrug.
Der Vorstand bestand aus den Herren:
Geheimer Oberjustizrat Koppen, Vorsitzender,
Professor Dr. Suchier, Stellvertreter des Vorsitzenden ( 13. Juli 1907),
Professor Schaub, Schriftführer,
Akademielehrer Zimmermann, Bibliothekar,
Stadtbaurat a. D. Thyriot. Konservator des neuen Museums,
Professor Dr. Küster, Konservator des alten Museums,
Kaufmann Heusohn, Konservator der Kupferstich- und Grimm-Sammlung,
Hauptmann a. D. von Buttlar, Rechnungsführer.
Am 20. Januar 1908 trat Herr Rentner Bückmann in den Vorstand ein, am 24. Februar Herr Professor Macke an Stelle des für ein Jahr als Mitarbeiter der "Historischen Kommission" nach Rom berufenen Professor Küster.

 

..