vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite

 
 

..

10

8. September 1911 in Graz stattgehabten Hauptver sammlung des Gesamtvereins Deutscher Geschichts- und Altertumsvereine entsandte der Kasseler Zweig verein, der hierzu an der Reihe war, den Vorsitzenden, Herrn Generalmajor z. D. Eisentraut. Bei der Jahresversammlung des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Lüneburg vom 9. bis 11. April 1912 vertraten die Herren Museumsdirektor Dr. phil . Boehlau und Bibliothekar Dr. med. Lange den Verein.

 

III. Vorstand.

Der Gesamtvorstand bestand am Schlusse des Vereinsjahres 1911/12 aus:

1. dem Vorstande in Kassel:

Generalmajor z. D. Eisentraut (Vorsitzender). Landgerichtsdirektor Geheimer Justizrat Schroeder (Stellvertreter des Vorsitzenden), Rechnungsdirektor Worin ger (Schriftführer);

2. den übrigen Mitgliedern des Verwaltungsausschusses in Kassel:

Museumsdirektor Dr. phil . Boehlau (Konservator der Kasseler Sammlungen),

Reichsbankdirektor a. D. Geheimer Regierungs rat Grimm (Bibliothekar),

Bibliothekar Dr. med. Lange (Stellvertreter des Schriftführers),

Kreditvereinsdirektor Boppenhausen (Kassen führer);

3. den Mitgliedern für den Zweigverein Marburg:

Archivar Dr. phil . Rosenfeld,

Universitätsprofessor Dr. phil . Wenck,

Kunstmaler Giebel,

Landgerichtsrat Heer;

4. dem Mitgliede für den Zweigverein Hanau: Hauptmann a. D. von Buttlar;

5. dem Mitgliede für den Zweigverein Eschwege: Rechnungsrat Hartdegen;

6. dem Mitgliede für die Ortsgruppe Fulda:

(fehlte, da ein Nachfolger für Herrn Geh. Baurat Hoffmann noch nicht bestimmt war);

 

..

 
 
vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite