vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite
 
 

..

- 101 -

Solche Mitteilungen von Kriegsteilnehmern, namentlich von Vereinsmitgliedern, sollen gesammelt und aufbe wahrt werden.

 

IV. Hanauer Geschichtsverein.

Im roten Sälchen des Bürgervereins wurde am 8. Mai 1917 abends die Jahresversammlung des Ha nauer Geschichtsvereins abgehalten. Der Vorsitzende des Vereins, Geheimer Studienrat Dr. F. Schmidt, ehrte vor Eintritt in die Verhandlungen das Andenken der im Laufe des Vereinsjahres verstorbenen Mitglieder Professor Dr. Küster, Geh. Sanitätsrat Dr. Eisenach und Stadtbaurat a. D. J. P. Thyriot durch einen herzlichen Nachruf; die Versammlung erhob sich von ihren Sitzen. Darauf wurden der Jahresbericht und die Einzelberichte erstattet.

 

Jahresbericht 1916/17.

(Berichterstatter: Oberlehrer O. Kühlewein .)

In dem abgelaufenen Berichtsjahr hat der Tod gerade unter unseren treuesten Freunden reiche Ernte gehalten. Am 12. August 1916 verschied nach längerem Kranksein unser Vorsitzender, Professor Dr. phil. Wilhelm Küster. Der Dahingeschiedene hat vom Jahre 1901 bis zum Jahre 1908 die Altertumssammlung des Vereins verwaltet. Durch seine erfolgreiche Tätigkeit auf dem Gebiet der Bodenforschung hat er während dieser 7 Jahre unserer Sammlung bedeutend vermehrt. In Wort und Schrift hat er die Erforschung der Geschichte der engeren Heimat gefördert und an deren wissenschaftlicher Darstellung mitgearbeitet. Am 26. Mai 1914 übernahm er als Vorsitzender die Leitung des Geschichtsvereins. Sie zu führen war ihm nur kurze Zeit beschieden. Ehre seinem Andenken! Aber auch aus der Zahl unserer Mitglieder ist so mancher anhängliche Freund und Berater für immer geschieden. So beklagen wir den Tod unseres Ehrenmitgliedes, des Geheimrats Dr. Eisenach, der, selbst im Besitze umfangreicher Sammlungen, lange Jahre

 

..

 
 
vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite