..

dringen [Vordringen] der Diabaswerke in den Bereich der Burg festgestellt. Seitdem arbeiten Mitglieder des Vereins und Kreisbehörden an der Vermessung und an Grabungen im Gelände der Burg. Die Leitung der Arbeiten hat Dr. Gensen.

In der Jahresversammlung vom 17. Mai wurde anstelle des vor Jahresfrist ausgetretenen Kassenführers Karl Kunze Karl-Heinz Glaubrecht (Kreissparkasse Biedenkopf) einstimmig gewählt.

Publikationen : Die „Hinterländer Geschichtsblätter“ erschienen 1967 in vier Nummern (vierteljährlich) mit 32 Seiten als Beilage des „Hinterländer Anzeigers“.

In der ZHG, Bd. 77/78, erschien die Arbeit von Karl Huth : Rechtliche Wald- und Feldgemeinschaften unter besonderer Berücksichtigung der Privatgemeinden im Landkreis Biedenkopf. („Im Quellgebiet der Aar" 1. Bd. sammelt die Aufsätze von Hermann Kloos , Niederweidbach, der Mitglied unseres Vereins, aber nicht des Hauptvereins ist, Selbstverlag der Gemeinde Niederweidbach 1967).

Zu unseren Mitgliedern gehört Prof. Dr. Friedrich Debus, in dessen Arbeiten oft auf Beispiele im Kreis Biedenkopf hingewiesen ist, ohne daß ich seine Arbeiten hier zitiere. Er schrieb im vergangenen Jahr 1967 einen Aufsatz für unsere Geschichtsblätter, s. Nr. 2, 1967.

Mitgliederbewegung vom 1.1. 1967 bis 31. 12. 1967:

Mitgliederstand am 1. 1. 1967:

46 ordentliche Mitglieder

l Ehrenmitglied

Zugänge seit 1.1. 1967:

7 ordentliche Mitglieder:

Karl-Friedrich Wiek

Albert Pfeil

Karl-Heinz Glaubrecht

Edith Lommler

Friedhelm Debus

Maria Kraegelius

Hans Nettlau

Abgänge seit 1.1.1967: keine

Somit Mitgliederstand am 31.12. 1967:

53 ordentliche Mitglieder

l Ehrenmitglied (Pfr. Dr. Failing)

Todesfälle unter unseren Mitgliedern waren im Berichtsjahr nicht zu beklagen.                                                                             Dr. Elsa Blöcher

 

III. ESCHWEGE

Die Tätigkeit des Zweigvereins Eschwege hat im Jahre 1967 sehr durch lange Krankheit des Vorsitzenden und Tod des Stellvertreters, Stud.-Rat Perst (11. 1. 1968), gelitten. Es konnten nur 2 Versammlungen stattfinden, von denen eine als Ausspracheabend, eine als Vortrag durchgeführt wurde, den Alfred Schulze über Flurnamen hielt.

In der örtlichen Presse (Werraland, Werra-Rundschau und Werra-Nachrichten der Hessischen Allgemeinen erschienen eine Reihe Artikel über heimatgeschichtliche Themen durch unsere Mitglieder O. Perst, G. Hörn, A. Müller , A. Schulze, G. Seib, D. Oppitz und den Vorsitzenden.

Die in den Vorjahren begonnene Sammlung der für die Eschweger Geschichte wichtigen Quellen und die Durchsicht der Bestände hiesiger und fremder Archive wurde fortgesetzt. Mit dem Werratal-Verein und dem Museumsverein bestand eine gute Zusammen- [Zusammenarbeit]

12

 

..