..

29

 

AUS DEN ZWEIGVEREINEN

 

ZV Felsberg

Sieben Vortragsveranstaltungen standen im Oktober 1992 bis April 1993 wieder auf dem Winterprogramm des ZV Felsberg. Besondere Beachtung fanden die beiden sozialgeschichtlichen Themen von Barbara Greve, Gilserberg, über "Bäuerliches Leben im Mittelalter" und von Eckhard Sander, Borken, über "Kinderarbeit in Bergwerken". Die Frage, weshalb Zwerge in Märchen und Sagen so oft in Bergwerken arbeiten, veranlaßte Sander zu seinen Untersuchungen.

Auch die Tradition von "Historischen Stammtischen" wurde nach längerer Pause in diesem Winterhalbjahr wieder aufgenommen. Dabei konnte unser Mitglied Malermeister Heinrich Stieglitz Neues über die von ihm vor einigen Jahren bei Renovierungsarbeiten auf einem Dachboden in Heßlar geborgenen Handschriften-Fragmente berichten. Dr. K. Wiedemann von der Handschriftenabteilung der Gesamthochschul-bibliothek in Kassel ordnet sie der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts zu. Es handele sich dabei um einen "Kommentar zu einem Bereich des Corpus juris civilis", der aber wegen seines bruchstückhaften Charakters nicht genau einzuordnen sei. Deshalb sei auch die Suche nach dem Verfasser nicht möglich. Das Fragment trägt auf dem Außen- und Fußrand enggeschrieben Notizen, die aus einer Vorlesung stammen könnten.

Da H. Stieglitz neben den Dr. Wiedemann vorgelegten Stücken noch einige weitere Teile dieses Fundes aufbewahrt, besteht die Möglichkeit, über deren Begutachtung vielleicht doch noch den Verfasser des Kommentars zu erfahren. Unklar ist auch noch, wie die Handschrift an den späteren Fundort gelangte.

Hans-Joachim Siegk

 

ZV Gelnhausen: Geschichtsverein hat jetzt eine Jugendgruppe

Der Geschichtsverein Gelnhausen hat eine Kinder- und Jugendgruppe gegründet und sucht weitere Mitglieder ab zehn Jahre. Wer Lust hat, sich mit der Geschichte von Gelnhausen und Umgebung zu beschäftigen, et- [etwas]

 

..