..

10

 

Vertrag über die Überlassung von Leihgaben

 

Vertrag

vom 28. September 1993

zwischen

dem Land Hessen, vertreten durch den Direktor der Staatlichen Museen

Kassel, Dr. Ulrich Schmidt,

im folgenden auch Staatliche Museen Kassel oder Museen genannt,

einerseits

und

dem Verein für Hessische Geschichte und Landeskunde e.V. Kassel,

vertreten durch den Vorsitzenden Dr. Hans-Jürgen Kahlfuß, Kassel/Baunatal, und den Schatzmeister Dr. Manfred Lasch, Kassel,

im folgenden auch Verein genannt,

andererseits

 

Präambel

Der Verein für Hessische Geschichte und Landeskunde hat seit seiner Gründung im Jahre 1834 als einen seiner wesentlichen Vereinszwecke die Aufgabe, geschichtliche Altertümer zu sammeln und zu pflegen. Schon für das Jahr 1845 ist dokumentiert, daß der Verein Porträts aus der hessischen Fürstenfamilie, von hessischen Gelehrten und Künstlern sowie Karten, Stadtpläne, Schlachtpläne und Ansichten für seine Sammlung erworben hat. Einen Großteil dieser Sammlungen hat der Verein - neben der in der Gesamthochschul-Bibliothek bzw. ihren Vorgängereinrichtungen deponiert und dank deren Fachkompetenz z.T. der Öffentlichkeit zugänglich machen können. Ein Teil der Vereins-sammlungen wurde von den Museen käuflich erworben, über andere wurden förmliche Leihverträge geschlossen, viele wurden ohne schriftliche Verträge den Museen zur Aufbewahrung und Präsentation überlassen.

Die Staatlichen Museen Kassel und ihre Vorgängereinrichtungen haben sich in Friedens- wie in Kriegszeiten nach Kräften bemüht, die Sammlun- [Sammlungen]

 

 

 

..