..

4

 

Westen und eines im Osten der Stadt gelegen. Aus diesem kommen Bohrwerkzeuge für den Bergbau – die Tradition der Eisen- und Stahlverarbeitung findet also hier ihre Fortsetzung! –, aus jenem nehmen die Erzeugnisse der Firma Fleisch- und Wurstwaren Schmalkalden GmbH ihren Weg in zahlreiche europäische Länder; ebenso ist im Gewerbegebiet West die Mineralwasserfabrik VITACOLA-HERST angesiedelt. Schmalkalden hat mit die niedrigsten Arbeitslosenzahlen in Thüringen. Die moderne Fachhochschule u.a. für Metall, Informatik und Wirtschaftsrecht – Anziehungspunkt für Studenten vieler Fachrichtungen – dürfte sicherlich mit zu dieser günstigen Lage beitragen.

 

Ein Rundgang

Wer Schmalkalden besucht und die Stadt kennen lernen will, sollte sich vor allem die erhaltenen und restaurierten Fachwerkhäuser im Stadtkern ansehen, indem er als Ausgangspunkt seiner Besichtigung den historischen Marktplatz mit dem Rathaus und der Stadtkirche St. Georg wählt. Am Lutherhaus vorbei sollte ihn der Weg hinauf zum Schloss „Wilhelmsburg" führen, das Landgraf Wilhelm IV. von Hessen-Kassel ab 1585 errichten ließ und das nach Dehio „neben dem ehemaligen Residenzschloss zu Kassel und den Schlössern in (Rotenburg an der Fulda, d. Red.), Offenbach / M. und Lichtenberg / Odw. zu den großen Bauleistungen der Renaissance in Hessen" gehört. Das Museum im Schloss ist seit der Wende neu gestaltet und verfügt jetzt auch über eine Nachbildung der profanen Wandmalerei, die die Iwein-Sage des Dichters Hartmann von Aue (etwa 1165 - 1220) nachgestaltet und deren Original sich im „Hessenhof“ auf dem Neumarkt findet. Diese Wandmalerei gehört neben der von Schloss Rodeneck bei Brixen in Südtirol zu den ältesten ihrer Art in Europa. In der Schlosskirche sollte der Besucher ein Konzert auf der ältesten, noch spielbaren Orgel mit Holzpfeifen nicht versäumen! Neben diesen herausragenden Sehenswürdigkeiten wird der Besucher zu seinem Staunen und zu seiner Freude noch vieles in den malerischen Winkeln der alten Fachwerkstadt aufspüren und entdecken.

 

„Wir sind doch alle Hessen hier!"

Der Verein für Hessische Geschichte und Landeskunde (VHG) sowie der ZV Schmalkalden heißen alle Mitglieder aus den übrigen 17 Zweigvereinen in Hessen zum „Tag der hessischen Landesgeschichte 2001" am 16.

 

..