..

23

 

Schließlich soll der Beirat für geschichtliche Landeskunde das Ministerium für Wissenschaft und Kunst darüber beraten, wie die geschichtliche Landeskunde in Hessen künftig ausgerichtet werden könnte.

Eine der wichtigsten Zielsetzungen für den Beirat ist es, auf eine verbesserte Koordination der Forschungen zur hessischen Landesgeschichte insbesondere mit den Heimat- und Geschichtsvereinen hinzuwirken. Darüber hinaus soll er Förderstrategien entwerfen und thematische Konzeptionen entwickeln, etwa um den Informationsbedarf von Wirtschaft und Verwaltung in einzelnen Regionen zu befriedigen und das Profil Hessens sichtbar werden zu lassen. Außerdem wird der Beirat die Funktion einer Clearing-Stelle für die Aktivitäten der verschiedenen im Beirat vertretenen Institutionen übernehmen und sich bemühen, die Beschäftigung mit Projekten zur hessischen Geschichte anzuregen, um neue Erkenntnisse von der Vorzeit bis zur Gegenwart zu gewinnen.

Das Erkenntnisinteresse an der hessischen Geschichte ist dabei nicht so stark von Ereignisgeschichte, sondern von problemgeschichtlich orientierten Fragestellungen, Faktoren und Bedingungen politischen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Handelns geleitet. Diese haben sich im Laufe der Zeit entwickelt und waren dabei in unterschiedlichen Epochen veränderten Rahmenbedingungen unterworfen. Vor allem diese Veränderungen führen zu Gedanken über unsere Gegenwart, über unsere täglich selbst erlebte Geschichte und das, war [was] ihre Eigenheiten ausmacht. Dies ist von grundlegender Bedeutung, weil die Vergangenheit nicht verhüllt und dunkel hinter uns liegt, sondern auch die Art und Weise mitgestaltet, wie die Gegenwart durch die Geschichte geprägt wird. Auch dazu finden wir in der Vielseitigkeit lokaler und regionaler Geschichte mannigfache Beispiele.

Sie können sich vielleicht vorstellen, wie sehr die Zusammenhänge zwischen Ort, Zeit und Ereignissen, das heißt, wie Geschichte sich vollzieht, eine Historikerin von Haus aus mit der heutigen Politikerin verbindet, und das nicht nur, wenn diese eine Rede halten muss. Gleichwohl steht der kritische Gegenwartsbezug doch stets im Vordergrund.

Bei der kritischen Erforschung und Darstellung unserer Vergangenheit geht es auch darum, sehr bewusst zugleich unser historisches Selbstverständnis und unsere historische Selbstvergewisserung der Gegenwart als handlungsorientierend und nicht rein rückwärtsgewandt zu reflektieren.

 

 

..