..

24


ZV Melsungen
Nachruf Leitender Regierungsdirektor i.R. Erich Brill

Nach langer Krankheit verstarb unser Vorstandsmitglied Erich Brill am 6. Juni 2002.
Mit ihm ist ein Mann dahingegangen, der sich dem ZV Melsungen sehr verbunden gefühlt hat. Zwei Eigenschaften machten Erich Brill für den Geschichtsverein zu einem besonders wertvollen Mitglied: seine Redekunst und sein Talent als Reiseleiter. In verschiedenen Vorträgen teilte er sein umfassendes geschichtliches Wissen seinen Zuhörern ebenso spannend wie informativ mit.
Erich Brill wurde am 3. Januar 1921 als Sohn eines Landwirts in Hitzelrode bei Eschwege geboren. Nach dem Abitur wurde er Soldat und später als Frontoffizier dreimal verwundet. Nach dem Weltkrieg studierte Erich Brill an der Universität Göttingen von 1947 bis 1950 Deutsch und Geschichte sowie evangelische Religion. Von 1950 bis 1962 leitete er Schulen in Wanfried und Melsungen; danach war er fünf Jahre als Schulaufsichts-Beamter im Schwalm-Eder-Kreis tätig. Von 1969 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1984 arbeitete Erich Brill als Leitender Regierungsdirektor beim Regierungspräsidenten Kassel, wo er für die Lehrerfortbildung an allen Schulen des Bezirks zuständig war.
Im Ruhestand blieb Erich Brill nicht untätig. Als Leiter von Studienreisen des VHS-Homberg organisierte er Fahrten nach Böhmen, Jugoslawien, Griechenland, Italien, Bulgarien und in die Türkei.
1986 trat er in den ZV Melsungen ein. Er wurde 1996 Vorstandsmitglied, hielt über 25 Vorträge und leitete sieben große Exkursionen - darunter eine elftägige Kunstreise in die Toskana, von der die Mitreisenden noch heute schwärmen.
Für seine Verdienste um den ZV Melsungen und um den VHG erhielt Erich Brill im Jahre 2001 die Silberne Ehrennadel des VHG; im selben Jahr ehrte ihn das Land Hessen mit dem Ehrenbrief.
Der Tod Erich Brills hat eine Lücke in den ZV Melsungen gerissen, die nur schwer zu schließen sein wird.
Der ZV Melsungen wird sein Andenken in Ehren halten.

Siegfried Pietrzak

..