..

LXXXIX

Die Julisitzung fand am 25. statt. Der Vorsitzende gab Rechenschaft über Einnahme und Ausgabe des Geschäftsjahres 1884/85, machte specielle Mittheilungen über die Finanzlage und Verwendung der verfügbar gewesenen Mittel, und wurde ihm, nachdem der zur Prüfung bestimmte Herr Universitätsbuchhändler Braun die Rechnungen revidirt hatte, Decharge ertheilt. Bei der darauf statutenmässig vorgenommenen Wahl wurde gewählt:

1) zum Vorsitzenden Herr Staatsarchivar Dr. Könnecke,

2)   ,,   Schriftführer   ,,   Archivar Dr. Joachim,

3)   ,,   Conservator     ,,   Referendar Bickell,

4)   ,, Mitgliede des Redactionsausschusses: Herr Pfarrer Kolbe.

Von Seiten eines Vereinsmitgliedes wurde der Antrag gestellt, die im Vorjahre zur Vornahme von Ausgrabungen vom Vereine eingesetzte Commission um Bericht, Abrechnung und Ablieferung der Fundstücke zu ersuchen, welcher Antrag einstimmig angenommen wurde. Der Herr Conservator Bickell machte hierauf noch verschiedene Mittheilungen über bevorstehende bauliche Veränderungen im Sammlungslokale und verschiedene Angelegenheiten der Sammlung selbst, welche auch in diesem Geschäftsjahre wieder wichtige und zahlreiche Vermehrungen erhalten hat.

Die für August und September in Aussicht genommenen Ausflüge kamen wegen ungünstiger Witterung wiederholt nicht zu Stande; erst am 2. 0ctober kam unter zahlreicher Betheiligung der schon lang vorgenommene Plan, das Kloster Altenburg bei Wetzlar zu besuchen, zur Ausführung. Bekanntlich war in diesem Kloster die Tochter der h. Elisabeth, Gertrudis, Aebtissin und liegt hier begraben. Ihr Grabdenkmal erregte in erster Linie das Interesse der Anwesenden und wurde der Wunsch laut, bei günstiger Finanzlage des Vereins einen Gypsabguss desselben für die Vereinssammlung zu beschaffen. Von den übrigen Stücken, welche an die heilige Elisabeth erinnern, ist bekanntlich nichts mehr im Kloster Altenburg vorhanden; der Ring, welcher angeblich in ihrem Besitze war, die Glaskanne, Fragmente aller kirchlichen Paramente aus dem XIII. Jahrhundert, sind auf Schloss Hohensolms. Um

..