..

XXI

der Tod erschien jetzt als etwas Schreckliches, und dieses Schreckliche regte die Besteller von Kunstwerken zum Ersinnen wunderlicher Darstellungsstoffe an: die Grabmäler, welche, wie dasjenige Wilhelms II., im Innern dos Sarkophags eine widerliche halbvermoderte Leiche zeigen, sind Seitenstücke zu den beliebten Todtentanzbildern. Da derartige Grabmäler in jener Zeit häufiger angefertigt wurden, so bedarf die übrigens auch geschichtlich unhaltbare Legende, welche sich an den Marburger Grabstein knüpft, keiner weiteren Widerlegung.

Es gibt für den Kunst- und Geschichtsfreund kaum etwas Anziehenderes, als die Betrachtung einer solchen Reihe von Grabmälern, an jedes einzelne derselben liesse sich ein Kapitel Kulturgeschichte anknüpfen.

Aber der enge Rahmen eines Vortrags gestattet überhaupt nicht eine erschöpfende künstlerische und kunstgeschichtliche Würdigung eines so reichen Schatzes von Kunstwerken, wie ihn die Elisabethkirche darbietet, und von denen einzelne nur ganz im Vorbeigehen berührt werden konnten. Der Vortragende glaubt seine Aufgabe als gelöst betrachten zu dürfen, wenn es ihm gelungen sein sollte, einige Anregungen gegeben zu haben zur Erhöhung des Schönheitsgenusses bei der Betrachtung dieser Fülle von Kunstschaffen und vor allem der Elisabethkirche selbst, dieser herrlichsten Perle in dem Kranze ausgezeichneter Kunstdenkmäler, der das Hessenland schmückt, einer der edelsten Kunstschöpfungen nicht nur Deutschlands, sondern des gesammten christlichen Mittelalters.

In der Monatsversammlung am 28. Februar c. theilte der Vorsitzende zunächst mit, dass der Verein im Monat Februar den Tod dreier Mitglieder zu beklagen habe und machte sodann bekannt, dass Graf Karl Emich zu Leiningen-Westerburg eine auf seine Anregung von Professor Ad. M. Hildebrandt verfasste „Wappenfibel dem Vereine zum Geschenk gemacht habe, wofür er dem anwesenden Schenkgeber im Namen des Vereins dessen Dank aussprach.

Hierauf hielt Herr Hauptmann von L'Estocq den angekündigten Vortrag über „Heraldik im Sinne von Ornamentik unter Anknüpfung an Kas-

 

..