..

III

des Herrn Pfarrers Vilmar vorgenommenen Besichtigung der alten Kirche zu Immenhausen.

Hierauf berichtete der Kassenführer des Vereins, Herr Custos Lenz, über den Rechnungshaushalt des Hauptvereins für das Rechnungsjahr 1887/88 (s. S. VIII). Der Vorsitzende bemerkte, dass die Rechnung durch Herrn Kataster-Kontroleur Schmeisser zu Hersfeld geprüft und für richtig befunden sei, worauf Seitens der Versammlung Entlastung ertheilt wurde.

Der Vorsitzende eröffnete sodann, dass der Gesammtvorstand der Versammlung folgende Vorschläge zur Genehmigung unterbreite:

  1. den Mitgliederbeitrag für das Jahr 1888/89, wie bisher, auf drei Mark festzustellen,

  2. für die Sammlung zu Marburg auch für das laufende Jahr einen Beitrag von 450 Mark zu bewilligen,

  3. die nächste Jahresversammlung in der Stadt Marburg auf erfolgte Einladung des dortigen Oberbürgermeisters abzuhalten,

  4. von der Absendung eines. Vertreters zu der im Herbst d. J. zu Posen stattfindenden Generalversammlung der deutschen Geschichts- und Alterthumsvereine der bedeutenden Kosten wegen abzustehen.

Sämmtliche Vorschläge des Gesammtvorstandes erhielten die Genehmigung der Versammlung. Der Vorsitzende theilte sodann mit, dass in Gemässheit des §. 10 der Statuten in der am 18. Juni d. J. zu Kassel abgehaltenen öffentlichen Sitzung auf Antrag des Herrn Privatmanns Beste zu Kassel einhellig beschlossen sei, der Versammlung die bisherigen Vorstandsmitglieder und den bisherigen Vorsitzenden zur Wiederwahl in Vorschlag zu bringen. Nachdem der Vorsitzende die Namen der bisherigen Vorstandsmitglieder bekannt gemacht hatte, wurde auf Vorschlag des Herrn Pfarrers Wissemann aus Kassel der Beschluss vom 18. Juni d. J. einstimmig genehmigt, worauf der Vorsitzende eröffnete, dass er und die anwesenden Vorstandsmitglieder sich zur Annahme der Wahl bereit erklärten, die nicht anwesenden werde er von der Wahl in Kenntniss setzen.

Der Vorsitzende machte sodann bekannt, dass Herr Buchhändler Schmidt zu Hersfeld dem Vereine einen

l*

 

..