..

XCVII

wieder bestiegen und in der Abendkühle an den Rebengeländen des Moselthales vorbei der Rückweg nach Metz zurückgelegt.

Ein zweiter grösserer Ausflug, ebenfalls von dem Ortsausschuss veranstaltet (welcher den Sonderzug stellte), nach einem ebenso höchst merkwürdigen als reizenden Ziele führend, ging am Nachmittage des 11. September nach dem von Metz in l½ Stunden zu erreichenden Luxemburg. Auch für diesen Ausflug waren alle Vorbereitungen getroffen, um in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Sehens würdiges zu zeigen. Am Bahnhof in Luxemburg waren Vertreter der Staats- und Stadtbehörden, sowie Mitglieder der Luxemburg. historischen Gesellschaft zum Empfang versammelt, welche die von Metz kommenden Fremden in der an malerischen Punkten so überaus reichen Stadt herumführten. Es ist schwer von der wunderbaren Schönheit Luxemburgs sich eine Vorstellung zu machen, wenn man sie nicht selbst gesehen hat. Die die Oberstadt tragende Hochfläche ist. von dem schluchtartigen, in steilen Wänden abfallenden Alzettethal in einem leichten Bogen durchzogen, welches in seiner Tiefe von den drei Unterstädten bedeckt ist[.] Geradezu überraschend sind die Blicke von den das Thal überspannenden riesigen Viadukten — (der vom Bahnhof zunächst nach der Stadt führende ist 44 Meter hoch). Alle diese grossartigen Schönheiten der Natur, die gewaltigen, noch jetzt in ihrer Zertrümmerung Staunen erregenden Werke der Menschenhand wurden auf einem Rundgange bewundert, auch das merkwürdigste und älteste Bauwerk, die aus dem 9. Jahrhundert stammende Felsenkapelle des heiligen Quirinus, besucht, nachdem beim Eintritt in die Stadt eine im Bürgerkasino von den Mitgliedern der historischen Gesellschaft gereichte Erfrischung eingenommen war. Nach einem Besuche der sonstigen Sehenswürdigkeiten der Stadt, des namentlich an werthvollen Gemälden reichen Museums, des im Inneren sehr einfach ausgestatteten Schlosses fand sich am Abend die wandernde Gesellschaft, die im Laufe des Nachmittages sich etwas zersplittert hatte, zu gemeinsamer Tafel in einem Gasthause der Stadt zusammen, um mit den zahlreich erschienenen Herren aus Luxemburg das hergerichtete Abendessen einzunehmen;

Mittheilungen.                                             7

 

 

 

 

 

 

..