..

5

Lichtenau (nebst Urkundenbuch) bearbeitet von Herrn Postverwalter Siegel in Hess. Lichtenau in Aussicht genommen. Auch die bereits im Vorjahre angekündigte Schrift der Herren Dr. Boehlau und Freiherr von Gilsa zu Gilsa über das Steingrab von Züschen wird im Laufe des nächsten Jahres erscheinen; die Verzögerung hat ihren Grund in einer durch sechsmonatliche Abwesenheit von Hessen bedingten Behinderung des Herrn Dr. Boehlau und in dem Wunsche desselben, noch vor der Abfassung ein weiteres kleineres Steinkammergrab bei Züschen, dessen Beschreibung Berücksichtigung finden soll, zu öffnen.

In Verbindung hiermit sei erwähnt, dass der Vorstand beschlossen hat, sich an der von Herrn Prof. Thudichum zu Tübingen ins Leben gerufenen und seitdem von Seiten mehrerer Regierungen wie auch einer Reihe historischer Vereine eifrigst geförderten Herstellung sog. Grundkarten für das deutsche Reich, vorläufig in der Weise zu betheiligen, dass jährlich in den Etat 150 Mark für die Anfertigung der auf unser Vereinsgebiet entfallenden Kartenblätter eingesetzt werden.

Bei dem im April d. J. zu Frankfurt abgehaltenen Historikertage liess sich der Verein, dem eine besondere Einladung zugegangen war, durch Herrn Prof. Dr. Wolff in Frankfurt vertreten.

Den Schluss des Berichtes bildeten Mittheilungen über die vom Casseler Verein insbesondere veranstalteten Vortragssitzungen und Ausflüge.

Herr Professor Lenz gab sodann die Obersicht über die Kassenverhältnisse ; die Einnahmen belaufen sich auf 6473 Mk. 23 Pf., denen 5056 Mk. 87 Pf. Ausgaben gegenüberstehen : es verbleibt somit ein Restbestand von 1416 Mk. 36 Pf. Die Rechnung war geprüft und richtig befunden; es wurde daher dem Herrn Kassenführer Entlastung ertheilt.

Sodann verkündigte der Herr Vorsitzende die durch Beschluss des Gesammtvorstandes vom 21. Juli vollzogene Ernennung dreier Ehrenmitglieder, (s. o. S. 2.)

Auf Antrag des Herrn Generals Harnickell-Cassel wurde der bisherige Casseler Vorstand wiederum einstimmig zum geschäftführenden Ausschuss

 

..