..

93

Ziegenhain, Katzenelnbogen) in die Höhe, während Köln, der bis dahin mächtige und vorgeschrittene Stadtstaat, sich in absteigender Linie bewegt.

Was beide einander näher bringt, sind zunächst wirtschaftliche Gründe, Köln betreibt äussere Staatspolitik für seine wirtschaftlichen Bedürfnisse, Hessen aber beginnt Wirthschaftspolitik zu treiben als nothwendig gewordenen Bestandtheil einer modernen territorialen Staatspolitik.

Die kölnisch-hessischen Beziehungen gegen Ende des 15. Jahrhunderts gingen zum guten Theil durch die Hände des ,,heimlichen Landgrafen“, der ,,im Lande regierte, wie er wollte“, des allmächtigen Hofmeisters Hans von Dörnberg, der trotz aller Fürsorge für seinen eigenen Vortheil die Landesinteressen wie sonst, so auch gegenüber der Stadt Köln wohl zu wahren verstand. Auch zu der Charakteristik dieses merkwürdigen Mannes liefert Diemars Buch werthvolle Beiträge. Neben den reichen Schätzen des Kölner Stadtarchivs hat unser hessischer Landsmann verschiedene Quellengruppen des Marburger Staatsarchivs sowie Handschriften der Landesbibliothek zu Cassel und eine Reihe Druckwerke, darunter ziemlich entlegene, durchforscht; feststeht, dass diese fleissigen Studien Früchte getragen haben.

                                                          Grotefend.

Glagau, Hans. Eine Vorkämpferin landesherrlicher Macht. Anna von Hessen, die Mutter Philipps des Grossmütigen. (1485—1525.) Habilitationsschrift … Marburg (N. G. Elwert.) 1899. — X u. 71 SS. 80 .

Die Abhandlung lässt ahnen, was die hessische Geschichtschreibung durch die Herausgabe der Landtagsakten, die von der historischen Kommission in die Hände des Herrn Vf. gelegt worden ist, gewinnen wird. Die Feier des 400jährigen Geburtstages L. Philipps des Grossmütigen, die in wenigen Jahren bevorsteht, wird die Forschung über diesen Fürsten von neuem anregen. Sie wird durch Schriften wie die vorliegende aufs trefflichste eingeleitet, da in ihnen die Grundlagen bloss gelegt werden, auf denen Philipp seinen Territorialstaat aufbaute und vollendete. Wir können das Buch, das dramatisch lebhaft die Persön-

 

..