..

2

der Tagesordnung für den folgenden Tag. Auch legte Herr Dr. Böhlau Zeichnungen und Reconstructionen von Topffragmenten vor, welche vor einiger Zeit bei einem Hausneubau in Wanfried gefunden worden sind. Danach fand gesellige Vereinigung im festlich geschmückten grossem Saale des Rathhauses statt.

In demselben war auch am folgenden Tage, 30. August, Vormittags 9 Uhr die Hauptversammlung. Im Namen des auf Erholungs-Urlaub abwesenden Landraths begrüsste Herr Regierungs-Assessor Dr. Schmieder die Festtheilnehmer; es folgten Ansprachen des Herrn Bürgermeisters Engel und des Herrn Metropolitans Vilmar, Vorsitzenden des Hennebergischen Geschichts- Vereins.

Herr Bibliothekar Dr. Brunner als 1.Vorsitzender des Gesammt-Vereins dankte für die freundlichen Bewillkommnungen, gedachte der im verflossenem Jahre dahingeschiedenen Mitglieder, deren Andenken von den Anwesenden durch Erhebung von den Sitzen geehrt wurde, erinnerte an die früheren Jahres-Versammlungen in Schmalkalden in den Jahren 1871 und 1878 und überbrachte Grüsse von Major von Stamford zu Kassel, welcher diesen beiden Versammlungen beigewohnt habe, im Jahre 1878 als damaliger 2. Vorsitzender.

Hierauf erstattete Herr Bibliothekar Dr. Scherer als Schriftführer den Jahresbericht. Derselbe theilte die Mitglieder-Veränderungen mit, gedachte insbesondere des Todes zweier Ehren-Mitglieder : Kreisgerichts-Secretär Stern, langjähriger Schriftführer und eifriger Münzen-Sammler, und Regierungs-Präsident Graf Clairon d’Haussonville, wohlwollender Förderer der Vereinsinteressen, besprach die Sammlungen des Vereins, sowohl zu Marburg als auch in Kassel, deren Aufstellung und Vergrösserung, und die Thätigkeit des Vereins auf verschiedenen Gebieten.

Der Kassenbericht des Herrn Landesbankraths Wolff von Gudenberg ergab:

Einnahme:
7126     M.    49      Pf.
Ausgabe:
7803            20        „ 
Demnach Ueberzahlung 
676       M.    71      Pf.

durch die laufenden Beiträge gedeckt.

..