vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite
 
 

..

- 75 -

 

Martinskirche schenkte. Da außerdem Papst Martin V. die Kirche mit einem Ablaß begabte, den später Papst Eugen bestätigte, so strömten nun Gläubige in großer Menge herbei, deren Gaben es ermöglichten, den Bau der Kirche fortzusetzen. 1434 war der Chor mit dem Türmchen vollendet. Aber 1440 stürzte ein Teil des Kirchengewölbes ein, wobei viele Menschen umkamen. Ein neuer Ablaß reichte allein zur Beschaffung der Mittel zum Wiederaufbau nicht aus; deshalb durchzog ein getaufter jüdischer Arzt, M. Leonhard aus Schweinfurt, die deutschen Lande und sammelte Almosen für die Kirche. 1483 war der südliche Turm bis zum zweiten Umgange fertig, 1565 vollendete ihn Landgraf Philipp der Großmütige. Der nördliche Turm blieb unvollendet. Nachdem 1517 die Sakristei fertig ge stellt war, begann man mit dem Bau der Fürstengruft unter der Kirche. Arge Beschädigungen im 7jährigen Kriege machten Erneuerungsbauten in den Jahren 17651767 nötig; ferner fanden solche 18421844 und 18891892 statt. Bei letzteren wurde der alte Turm abgebrochen und die jetzt die Kirche zierenden beiden schlanken Haupttürme erbaut.

In der Gruft der Kirche ruhen sämtliche hessischen Landgrafen von Philipp dem Großmütigen bis ein schließlich Wilhelm VIII., außerdem viele Landgräfin nen, Prinzen und Prinzessinnen des hessischen Fürsten hauses. Auch um das Hessenland verdiente Staats männer fanden in der Kirche ihre letzte Ruhestätte.

Erwähnung verdienen noch das prächtige Denk mal Philipps des Großmütigen und seiner Gemahlin Christine, dasjenige des bei Lutter am Barenberge gefallenen Prinzen Philipp, eines Sohns Moritz des Gelehrten, die 1610 gebaute vorzügliche Orgel und die 4 Glocken. Unter diesen ist die Osanna die größte, die früher in einem Gerüst über dem unvollendeten Turme hing, was als eins der Wahrzeichen der Stadt Kassel galt. Im Dachreiter befand sich das Arme Sünder-Glöckchen.

Reicher Beifall lohnte dem Redner, der dann bei einem Rundgang durch die Kirche und einem Besuch der Fürstengruft die Führung übernahm.

 

..

 
 
vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite