..

- 46 -

wie das früher von Rogge-Ludwig bearbeitete und vom Verein herausgegebene, zu wenig Nutzen beim Gebrauche bietet, stimmten Redaktionsausschuß und Gesamtvorstand schließlich darin überein, ein Register nach gemischtem System ausarbeiten zu lassen, das für den Gebrauch immerhin genügen und geringere Kosten verursachen wird.

Die Drucklegung eines neuen Mitgliederverzeichnisses erschien wegen der sehr starken Bewegung im Mitgliederbestande ebenfalls sehr notwendig. Aus Sparsamkeitsgründen ist sie aber vorläufig zurückgestellt worden.

Die Ausgrabungen auf der Altenburg bei Niedenstein wurden von der Kommission für die Erforschung der vor- und frühgeschichtlichen Befestigungen in Hessen im Sommer 1909 unter Leitung der Herren Museumsdirektor Dr. phil. Boehlau, Oberlehrer Dr. phil. Hofmeister und Dr. phil. Kropatscheck fortgesetzt und führten zu neuen Entdeckungen. Sie werden noch weiter fortgesetzt werden müssen und es wird noch mehrjähriger Arbeit bedürfen, bis sie zum völligen Abschlusse gelangen. Jedenfalls handelt es sich hier um eine der wichtigsten Arbeiten, an der sich der Verein seit seiner Gründung beteiligt hat.

Mit der Flurnamenforschung sind wir im abgelaufenen Vereinsjahr nur wenig vorwärts gekommen. Indessen ist die Angelegenheit doch so weit gefördert worden, daß mit der Aufnahme der Flurnamen in Kürze begonnen werden kann. Die zunächst erforderlichen Vordrucke, die an die einzelnen Bearbeiter verteilt werden sollen, sind bei dem Fuldaer Geschichtsverein, der die Herstellung gelegentlich derjenigen für seine eigene Flurnamenforschung freundnachbarlichst übernommen hat, in Bestellung gegeben. Nach ihrer Lieferung soll mit der Ermittelung der Flurnamen im Kreise Homberg der Anfang gemacht werden. Von der ursprünglichen Absicht, sofort mit sämtlichen Kreisen Kurhessens außer dem Kreise Fulda, den der dortige Geschichtsverein bearbeitet, zu beginnen, hat der Vorstand der sehr erheblichen Kosten wegen Abstand genommen. Die Bearbeitung eines einzelnen Kreises

..