vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite

 
 

..

― 6 ―

zu übernehmen. Als solchen empfahl uns der Landrat des Kreises, Herr Geheimer Regierungsrat von Gehren , den Herrn Amtsgerichtsrat Pitel in Homberg, der auch in anerkennenswerter Weise die mühevolle Auf gabe der Weiterbearbeitung übernahm. Er hofft, damit in etwa Jahresfrist zu Ende zu kommen.

Mehrfach trat an den Verein im abgelaufenen Jahre die Aufgabe heran, für die Erhaltung oder sach gemäße Herstellung älterer Bauwerke des Hessenlandes einzutreten. Die langjährigen Verhandlungen zwischen der Kgl. Staatsregierung und der Kirchengemeinde zu Fritzlar hatten endlich zu einer Einigung geführt, in folge deren die so dringend nötige bauliche Wieder herstellung der Stiftskirche in Angriff genommen wurde. Wegen des ganz besonderen Wertes, den diese Kirche in allgemeingeschichtlicher wie baugeschicht licher Hinsicht für Hessen besitzt, richtete der Vorstand im Namen und Auftrage des Gesamtvorstandes die Bitte an den Landeskonservator, Geheimen Regierungs rat Dr. phil . Lutsch in Berlin, es möge bei der Aus führung der baulichen Wiederherstellungsarbeiten an der Stiftskirche dafür Sorge getragen werden, daß die Wiederherstellung eine der architektonischen Wichtigkeit und geschichtlichen Bedeutung entsprechende, die bauliche Eigentümlichkeit der Kirche wahrende und erhaltende sei und daß g. F. auch geeignete auswärtige Sachverständige über diese Wiederherstellung gehört würden. Herr Geheimrat Lutsch hat unsere Eingabe an den Herrn Kultusminister weitergegeben, der als Sohn unseres Hessenlandes wohl das nötige Wohl wollen in dieser Sache betätigen wird.

Galt es hier, für eine würdige Wiederherstellung eines bedeutenden Baudenkmals einzutreten, so mußte bald darauf der Verein seine Stimme erheben, um ein wertvolles altes Gebäude vor der Vernichtung zu schützen. Die Unterneustädter Mühle in Kassel, so wohl von Bedeutung durch ihre Baukonstruktion als auch durch ihre Eigenschaft als Teil der alten Kasseler Festungswerke, in deren Rahmen sie zusammen mit der früher gegenüberliegenden Ahnaberger Mühle und dem ihr vorgelagerten „kleinen Finkenherd“ dem Ein- [Eindringen]

 

..

 
 
vorherige Seite  -  zurück  -  nächste Seite