..

- 97 -

lassen, denn in die milchkaffeefarben gewordene Kirche paßten die schönen verblichenen Farben des 15. Jahrhunderts nicht mehr. Wir verließen die Kirche sehr nachdenklich und taten dem Berliner Museumsdirektor Abbitte. So lange die Oberbehörden nicht in der Lage sind, sich um solche kleinen Dinge zu kümmern, scheinen die Museen leider immer noch der sicherste Aufenthalt für derartige kirchliche Kunstwerke. Der weitere Weg führte uns nach Kloster Vessra. Die romanische, doppelgetürmte Kirche dient heute als Scheuer der Kgl. Domäne, wird aber so der Kunstgeschichte erhalten. Den gottesdienstlichen Zwecken genügt jetzt eine Seitenkapelle, die einst Grablege der Henneberger war. Die figürlichen Grabsteine sind später nach Schleusingen verbracht, nur einige Grabplatten liegen noch im Boden. In der Kirche zu Schleusingen sahen wir dann die von ca. 1420—1630 reichende Reihe der Henneberg-Schleusinger Grabdenkmäler unter sachverständiger Führung des Pfarrers Hoehn, des liebenswürdigen Vorsitzenden des dortigen Geschichtsvereins. Während die älteren gotischen Denkmäler mit fast vollrunden Gestalten, ähnlich den bekannten Epitaphen in Römhild, reichlich primitiv erscheinen, sind die späteren höchst achtbare Leistungen und, wie wir durch Vergleich mit den vorhandenen Ölbildnissen feststellen können, auch durchaus porträtähnlich. Es folgte ein Gang durch die heute den Behörden als Amtssitz dienende Burg, die malerische Stadt, die Totenhofskirche und schließlich das von Pfarrer Hoehn in einem alten Stadtturm reizend eingerichtete kleine Museum.

Die drei Wintervorträge waren gut besucht. Pfarrer Wolff sprach über „Eine alte hessische Familie“ (Jhering), die zuletzt in Schmalkaldcn lebte und aus der ein Stammbuch in das Archiv des Vereins für hennebergische Geschichte gelangt ist. Regierungsbaumeister Kaufmann führte mit eingehender Erläuterung eine große Reihe von Lichtbildern thüringisch-fränkischer Bauten aus der Herrschaft Henneberg und den Nachbargebieten vor. Der Kgl. Fachschullehrer Pistor schließlich behandelte ein Thema aus der

 

..