..

- 118 -

Pfarr zu Nentershausen, von da er als Metropolitan nach Sontra berufen worden. Meine Eltermutter vom Vater ist gewesen Frau Katharina Schwartzin aus Lichtenau1). Mein Eltervater von der Mutter ist gewesen Herr Engelhardt Breul2), fürstlicher Rentmeister zu Sontra, meine Eltermutter von der Mutter ist gewesen Juliane geborene Speckswinkelin. Liegen alle allhier zu Sontra begraben, und habe also darin liegen zwei Elterväter und zwei Eltermütter und Vater und Mutter. Mein Taufpate war Herr Cornelius Breul3), hessischer Rentmeister allhier zu Sontra.

Anno 1651 habe ich mit Jungfer Martha Steinin den 25ten Mai Verlobnis gehalten und darauf 1652 den 21. Januar unsern hochzeitlichen Ehrentag gehalten. Meiner Frauen Eltern sind gewesen: Der Vater Herr Johannes Stein4), Pfarr zu Abterode, ihre Mutter Frau Katharine geborene Rehnin. Der Eltervater vom

__________

nahegelegenen Nentershausen. Hier schrieb er eine Chronik der Familie v. Baumbach, welche den Titel führt:

GENEALOGIA, das ist Geburts-Register des alten halben Edlen Stams Meiner Ehren Vesten Juncker von Baumbach, und Was sich von Vierdte halb hundert Jahren her Vornehmlich, so viel man noch finden und wißen kan, darin Zugetragen und Begeben, einfältig aber doch getreulich, Zu Ehren und Wohlgefallen dem Edlen und Ehren Vesten Helmerich von Baumbach, Ober-Forst- und Pirschmeistern Zu Marburg, Beschrieben durch LAMPERTUM COLMAN, Pfarrern Zu Nentershausen. Anno Domini M D X C VII. Cicero : Nescire quid ante se factum sit, est quasi nunquam vixisse.

Diese handschriftliche Chronik befindet sich auf der Kasseler Landesbibliothek. Lambertus wurde vermutlich 1598 als Pfarrer und Metropolitan nach Sontra versetzt. Er starb daselbst 1603.

1) Sie starb am 6. März 1620 in Sontra.

2) Geboren zu Sontra 1552, gestorben daselbst 1618. Sein Vater war der Bürgermeister Cornelius Breul zu Sontra. Dessen Vater soll der als Sohn des Konrad Breul in Waldkappel geborene, am 1. Mai 1595 als Pfarrer und Metropolitan zu Spangenberg gestorbene Tilemann Breul gewesen sein (nach Strieder, Gelehrtengeschichte, Bd. 2, S. 42). Da aber letzterer 1539 in Marburg immatrikuliert wurde, kann der 1552 geborene Engelhardt Breul wohl kaum sein Enkel gewesen sein. Tilemann Breul war verheiratet mit Anna Reimann, Tochter des Hartung Reimann in Waldkappel.

3) Vermutlich ein Sohn des Rentmeisters Engelhardt Breul (s. oben).

4) 1550 in Marburg immatrikuliert.

..