..

-21-

 

- Der Schatzmeister erledigt die anfallenden Haushaltsarbeiten (u.a. Haushalts aufstellung, Jahresabschluß).

- Der stellvertretende Schatzmeister wickelt die laufenden Kassengeschäfte ab.

 

Vorstand und Hauptausschuß erörterten vor allem die Auslobung eines Wissen schaftspreises, im Zusammenhang mit dem Haushaltsplan 1986 die Publikations tätigkeit, die Förderung von wissenschaftlichen Projekten allgemein wie in den Zweigvereinen (Einrichtung eines besonderen Ausgabekontingents von mindestens DM 3.000,-- für wissenschaftliche Projekte), die Beschäftigung einer ABM-Kraft im Staatsarchiv Marburg, die Vervollständigung der Hassiaca in der GhK-Bibliothek Kassel durch Kopierung, die Aktion "Verfilmung der kurhessischen Zeitungen". Von besonderer Bedeutung ist die vom Hauptvorstand erarbeitete, vom Hauptausschuß am 21.06.1986 beschlossene "Richtlinie zur Vergabe von Zuschüssen zu Pu blikationen von Zweigvereinen".

 

Wissenschaftliche Kommission, Beirat

Zum Mitglied der Wissenschaftlichen Kommission berief der Hauptausschuß am 21.06.1986 in Bad Hersfeld Dr. Erich Hildebrand, Eschwege. Die Wissenschaftliche Kommission bildet mit dem Hauptvorstand die Bewertungsjury für den vom Hauptausschuß am 21.06.1986 beschlossenen Wissenschaftspreis 1986/87 zur Würdigung herausragender Arbeiten zur Geschichte und Landeskunde von Hessen, insbesondere Kurhessens und des Hinterlandes. Dazu berät die Kommission den Schriftleiter der ZHG. Erforderliche Beratungen erfolgten im Umlaufverfahren. Der Hauptvorstand sprach sich auf seiner Sitzung am 28.09.1986 einstimmig dafür aus, daß abweichend von § 17 (2) der Vereinssatzung bis auf weiteres der Vorsitzende des Hauptvorstandes die Funktion "Vorsitzender der Kommission" wahrnimmt.

 

Publikationen

Im Dezember 1986 erschien als Jahresband 1986 der Band 91 der "ZHG" mit 14 wissenschaftlichen Beiträgen, dem Nachruf Dr. Robert Friderici (24.10.1888-7.7.1986) und 77 Rezensionen zu neuen landesgeschichtlichen Publikationen. Der Band wurde in der Presse ausführlich und positiv gewürdigt. Gemäß der neuen Redaktionsrichtlinie ist für eine breite Streuung der Themen gesorgt. Regionales wurde angemessen berücksichtigt. Nachweislich wurden etliche der neuen Mitglieder durch das Erscheinen des Bandes 91 der "ZHG" zum Beitritt angeregt. Der Druck wird überwiegend aus den Mitgliedsbeiträgen finanziert. Der Verein dankt für Druckkostenzuschüsse insbesondere dem Land Hessen.

Die "Mitteilungen" (MHG), von denen die Hefte 12 und 13 erschienen, dienten wiederum der aktuellen Berichterstattung über die Tätigkeit unseres Vereins, der Vorstellung besonderer Vorkommnisse zur Landesgeschichte und historischen Landeskunde in Hessen.

Als Band 14 der "Hessischen Forschungen zur geschichtlichen Landes- und Volkskunde" erschien 1986 die Monographie von Karl Heinemeyer, "Homberg in Hessen. Die Anfänge einer hessischen Stadt in ihrer Landschaft". Die Stadtsparkasse Homberg/Efze hat durch den Erwerb einer größeren Exemplarzahl den Druck wesentlich ermöglicht. Die Finanzierung der "Hessischen Forschungen" gestaltet sich nach wie vor schwierig.

In Verantwortung verschiedener Zweigvereine erschienen weitere wissenschaftliche Publikationen (Rund um den Alheimer. Bd. 8. 1986 (ZV Rotenburg) - Geschichtsver ein Fritzlar. Beiträge zur Stadtgeschichte. Nr. 2. August 1986 = Karl Burchert, Der Winterturm in Fritzlar. Ein Torturm der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Fritzlar 1986 - Festschrift ehemalige Synagoge Gelnhausen. Widmung als kulturelle Begegnungsstätte 25. September 1986. Bearb. vom Geschichtsverein Gelnhausen

 

..