..

-21-

Neuerscheinungen

Zwei kleine stadtgeschichtliche "Lexika" für die Nachbarorte Hofgeismar (48 S., 7, DM) und Grebenstein (56 S., 8, DM) hat der 1. Vorsitzende des ZV Hofgeismar des VHG , Helmut Burmeister, im Namen des Vereins herausgegeben. Bei alliterierenden Titeln "Denkmäler - Daten - Dokumente" und "Fürsten - Fakten -Fachwerkbauten" und gleichartiger äußerer und innerer Gestaltung sind sie als erste Bände einer "Reihe" zu erkennen. In streng chronologischer Folge werden ab 8. Jh. n. Chr. (Einsetzen schriftlicher Überlieferung) alle ermittelbaren wichtigen Daten in der wechselvollen Geschichte beider Städte knapp, aber aus reichend kommentiert erfaßt. In der Lebenszeit der heutigen drei bis vier Generationen kommen jene Daten hinzu, die die Erfahrung und das Bewußtsein der Menschen prägen (Neubauten, Vereinsgründungen, Erschließungen, Ausgrabungen usw.). Jeder Band enthält zahlreiche Abbildungen, darunter alle überlieferten historischen Prospekte. Der Landkreis Kassel, die Hessische Brandversicherungsanstalt und der Gesamtverein leisteten finanzielle Hilfe. Beide Bände sind im Stadtmuseum Hofgeismar und im Ackerbürgermuseum Grebenstein sowie in den Buchhandlungen auch Kassels erhältlich, außerdem bei Frau Köttelwesch (GhK-Bibliothek Brüder-Grimm-Platz 4a, dort mit Rabatt für Vereinsmitglieder).

Helmut Burmeister

---

50 Jahre Museum Hofgeismar

Mit einem Kommers am 8.7.1988 und einem die gesamte "Petristadt" Hofgeismars belebenden ganztägigen Altstadtfest am 9.7.1988 feiert das Stadtmuseum in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Partner bei diesen Aktivitäten ist der vor 25 Jahren gegründete Heimat- und Verkehrsverein Hofgeismar. "Haus der offenen Tür", Töpfereivorführung durch drei Keramiker und ein Töpfermarkt, Bildhauerarbeiten auf dem Petriplatz, ein ausschließlich privat organisierter Antiquitäten- und Sammlermarkt, Geologieinformationsstände u.v.a.m. sind Stichworte zu dem musealen Teil eines Festes, das an eine Aufbauentscheidung vor 50 Jahren erinnert, die der damalige ZV des VHG in Hofgeismar wesentlich und bis zu seinem Erlöschen mittrug. (Seit 1981 ist der neugegründete Zweigverein wiederum Mitträgerverein des Stadtmuseums in Hofgeismar.) Für das leibliche Wohl, musikalische Unterhaltung und viele "spielerische" stadtgeschichtliche Bezüge wird im an diesem Tage verkehrsfreien Geviert der Petristadt gesorgt sein. Besucher sind am 9.7. in Hofgeismar besonders herzlich willkommen.

Helmut Burmeister

---

 

JAHRESBERICHT

 

Bericht über die Tätigkeit des Vereins im Jahre 1987

 

Gesamtstruktur

Der Verein für hessische Geschichte und Landeskunde e.V. Kassel ist kein Dachverband. Dachverband ist der "Gesamtverein der Deutschen Geschichts- und Altertums vereine", den er 1852 mitbegründete und bis heute aktiv mitträgt. Der Verein glie dert sich in Orts- bzw. Kreisvereine, die heute Zweigvereine heißen. Der Verein insgesamt wie seine Teilgliederungen haben auch im Jahr 1987 mit großem Erfolg das Wissen um die historischen Gegebenheiten vor Ort, in der Region und insgesamt in Kurhessen vermittelt; die beachtlichen Leistungen, auch im Bereich der wissenschaftlichen Veröffentlichung werden im folgenden detaillierter vorgestellt. Grundlage für die Vereinsarbeit sind die Satzung und die Beschlüsse des "Haupt- [Hauptausschusses]

 

..