..

28

 

ZV Frankenberg

Auf den Spuren der Johanniter ...

wandelten die Mitglieder des ZV Frankenberg, als sie das gotische Gotteshaus in Wiesenfeld am Fuße des Burgwaldes besuchten. Als Referentin hatte der Zweigverein die Direktorin des hessischen Landesamtes für geschichtliche Landeskunde, Frau Prof. Dr. Ursula Braasch-Schwersmann, gewonnen. In ihrem Diavortrag schilderte sie die Entstehung des Johanniterordens, den italienischen Kaufleute im 11. Jahrhundert in Jerusalem für Pilger und Kreuzfahrer gegründet hatten.

Stand anfangs noch die Krankenpflege im Hospital im Mittelpunkt der Ordensarbeit, entwickelte sich daraus im 12. Jahrhundert mehr und mehr ein klassischer Ritterorden, der die Lebensordnung des Mönchstums mit dem Waffendienst für den christlichen Glauben verband. Neben dem militärischen Einsatz hielten die Johanniter aber immer auch an ihrer karitativen Arbeit fest. Die Referentin spannte in ihrem lebendigen Vortrag den historischen Bogen bis in die Gegenwart hinein; sie verdeutlichte das Ende der Kampfaufgaben im 18. Jahrhundert, den allmählichen Verlust der Ländereien des Ordens und seine Wiederbelebung im Jahr 1852. Seitdem widmet er sich ganz sozialen Aufgaben.

Graf Werner l. von Battenberg, auf den die Wiesenfelder Kommende des Ordens zurückgeht, war am dritten großen Kreuzzug ins Heilige Land 1197-1199 beteiligt. Er lernte dabei die Frömmigkeit und Nächstenliebe der Johanniter kennen und gründete nach seiner Rückkehr das Ordenshaus in „Wisentfelt"; es war nach Nidda die zweite Kommende des Landes.

In einem anschließenden Rundgang bot sich die Gelegenheit, die Wiesenfelder Johanniterkirche zu besichtigen und einen Blick in den „Scherbenkeller" des einstigen Klosters zu werfen, wo Scherben aufbewahrt werden, die bei Renovierungsarbeiten an einem ehemaligen Klostergebäude gefunden wurden. Auch die ansprechend gestaltete Hugenottenstube gleich gegenüber der Johanniterkirche sowie das Künstleratelier von Helmut Plümacher fanden großes Interesse bei den Teilnehmern der Exkursion.

(Frankenberger Zeitung v. 25.10.2002)

 

..